Danke Anke!

Seit vielen Jahren kümmert sich Anke Wolfram beim TuS Harsefeld aufopferungsvoll und fürsorglich um die Behinderten und Nichtbehinderten der Integrationssportgruppe. Neben dem gemeinsamen Sport stehen regelmäßig Kegel- und Spielenachmittage sowie Ausflüge an. Auch hier ist Anke bei der Organisation stets mit von der Partie. Grund genug für den TuS Harsefeld, seiner langjährig engagierten Übungsleiterin zu danken. Die Freude bei Anke Wolfram war groß, als sich während des Trainings die Trennwand in der Sporthalle hob und Sportler, Eltern, TuS-Vorstand sowie Flecken-Bürgermeister Michael Ospalski mit dem Transparent „Danke Anke“ ihre Wertschätzung zum Ausdruck brachten.

50 Jahre engagiert für den Sport

Fernsehen schaut Christine Dühr nicht. Wie auch? Seit 50 Jahren engagiert sie sich bereits im TuSV Bützfleth in verschiedenen Ehrenämtern. Egal ob Turnen, Leichtathletik oder Volleyball – Christiane Dühr ist immer mit vollem Einsatz dabei. Mit der Gründung der Integrationssportgruppe Anfang der 1980er Jahre leistetet sie wahre Pionierarbeit. Für ihr jahrzehntelanges Engagement wurden ihr bereits zahlreiche Ehrungen zuteil, darunter als Bürgerin des Jahres in Bützfleth sowie die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes.
Nach 50 Jahren soll nun Schluss sein. Mit einer Überraschungsaktion im Rahmen des jährlich stattfindenden Helferfestes dankten Sönke Hartlef (Bürgermeister Bützfleth), Jan Horwege (1. Vorsitzender TuSV Bützfleth) und Bernd Bischoff (2. Vorsitzender TuSV Bützfleth) daher nochmals für das geleistete Engagement.

„Ehrenamt überrascht“

Unterstützt wurden beide Vereine durch das Modellprojekt „Ehrenamt überrascht“, welches von der Sportregion Elbe-Weser in Kooperation mit der Freiwilligenagentur Stade und dem Landessportbund Niedersachsen durchgeführt wird. Die nächsten Überraschungsaktionen sind bereits in Planung.

Weitere Informationen zum Projekt stehen auf der Projektseite bereit.