Der Landessportbund Niedersachsen e.V. und seine Sportjugend beteiligt sich mit neun weiteren Landessportbünden an der anonymen Online-Befragung des Forschungsprojektes „SicherImSport – Sexualisierte Grenzverletzungen, Belästigungen und Gewalt im organisierten Sport – Häufigkeiten und Formen sowie der Status Quo der Prävention und Intervention“, die ab sofort online zur Verfügung steht.

Mit dem Forschungsprojekt verfolgen die Projektpartner das Ziel, umfassende Daten zu Häufigkeit und Formen von sexualisierten Grenzverletzungen, Belästigungen und Gewalt im Sport zu erheben. Die Klärung dieser Fragen ist für die weitere Entwicklung und Implementierung von Präventionsmaßnahmen und Schutzkonzepten auf Vereins- und Verbandsebene essentiell.

Um das Ziel erreichen zu können ist es wichtig, dass viele Sportvereinsmitglieder an der Befragung teilnehmen. Zur Online-Befragung SicherImSport

AG "Sportjugend Niedersachsen 2030" bittet um Unterstützung

Die Sportjugend Niedersachsen will sich fit machen für die Zukunft. Sie will ein attraktiver, moderner Jugendverband im Sport sein und als solcher wahrgenommen werden. Um dieses auf den Weg zu bringen, hatte der Sportjugend-Vorstand die AG „Sportjugend Niedersachsen 2030 – moderner Jugendverband im Sport“ einberufen. Engagierte Ehrenamtliche aus Sportjugenden und Landesfachverbandsjugenden arbeiten hier unter professioneller Moderation mit Mitgliedern des sj-Vorstandes gemeinsam an dem o. g. Ziel, Leitbildentwicklung und Vision.

Die AG Sportjugend Niedersachsen 2030 beschäftigt sich aktuell mit den Themen Kommunikation, Fördermittel, Aus- und Fortbildung, Interessensvertretung und zukünftigen Themenschwerpunkten.
Hier bittet die AG um DEINE Einschätzungen, Meinungen und Unterstützung. Zur Online-Umfrage der AG "Sportjugend Niedersachsen 2030"