Die Überraschung bei Beate Thiemann-Spey war groß, als Heinrich Schuback (1. Vorsitzender MTV Mittelnkirchen), Anna-Lena Olters (Sportwartin MTV Mittelnkirchen) und ihre Vorstandskollegen kurz vor Weihnachten eine Übungsstunde samt Konfettikanone stürmten. Der Anlass: Ehrenamt überrascht 2019.

Engagierte bringt Kursteilnehmer seit 18 Jahren ins Schwitzen

Beate Thiemann-Spey ist eine echte Vereinsheldin. Seit mehr als 18 Jahren engagiert sie sich als Übungsleiterin im MTV Mittelnkirchen. Ob Pilates, All around drums alive, Rückenschule oder Body Workout - mit ihrem breit gefächerten Repertoire bringt sie ihre Kursteilnehmer regelmäßig ins Schwitzen. Zudem engagiert sich Beate Thiemann-Spey rund um das traditionelle MTV-Weihnachtsmärchen. Für ihr sportliches Engagement dankten die Vorstandsmitglieder und Kursteilnehmerinnen herzlich und überreichten als Anerkennung kleine Präsente.

Anerkennung für Engagement im Ju-Jutsu

Ein ähnlich freudiges Erlebnis wurde Andreas Woyth vom SC Royal Stade wenige Tage zuvor zuteil. Der Fachübungsleiter für Ju-Jutsu wurde während des Jugendtrainings überrascht. "Verantwortlich" war dafür seine Trainerkollegin sowie 1. Vorsitzende des SC Royal Stade, Frauke Schlichting. "Andreas ist der Kitt unseres Vereinslebens. Er hat die Kindergruppen mit seiner vielseitigen, witzigen Art aufgebaut, bereichert, geprägt und immer wieder neue Kindertrainer nachgezogen. Auch als Schatzmeister ist er stets zuverlässig und engagiert", erklärte sie und bedankte sich gemeinsam mit dem Ju-Jutsu-Nachwuchs beim Vereinshelden Andreas Woyth.

Ehrenamt überrascht

Unterstützt wurden die Vereine über das Projekt „Ehrenamt überrascht“, welches vom Kreissportbund Stade in Kooperation mit der Freiwilligenagentur Stade und dem Landessportbund Niedersachsen von September bis Dezember 2019 bereits zum zweiten Mal durchgeführt wurde.